Sie befinden sich hier:

Zabo im Pokalfinale! SW Süd 1½ : 2½ gegen Zabo Eintracht

Endspiel Sonntag 10 Uhr, 26.2. bei Zabo

Brett TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis At
1 6. SC Uttenreuth (4) 2. Zabo Eintracht (4)  –

 Spiel um Platz 3 SW Nürnberg Süd gegen SV Altensittenbach, auch bei Zabo am 26.2. um 10Uhr

Ergebniss Sonntag 29.1.17 bei SW Süd

PaarN MNr Mannschaft Punkte - MNr Mannschaft Punkte Ergebnis
Brett TNr Teilnehmer Punkte - TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 1. SW Nuernberg Sued (2) - 2. Zabo Eintracht (2) 1½ - 2½
1 25. Reis,Gerhard (1) - 33. Mantel,Ruben (0) 0 - 1
2 26. Bunk,Karsten (1) - 1. Petzold,Vinzenz (1) 0 - 1
3 27. Meulner,Klaus (1) - 34. Bauer,Karlheinz (0) ½ - ½
4 28. Eiber,Manfred (1) - 2. Brenner,Christian (1) 1 - 0

 Eine schwierige Aufgabe mussten die Zaboraner im Halbfinale des Bezirkspokals lösen, denn die Auslosung ergab, dass wir gegen den hohen Turnierfavoriten SW Nürnberg Süd zu spielen hatten. Die Vorzeichen standen nicht besonders gut, denn die Süder waren in einer Top-Aufstellung aufgelaufen.

Po Ru 2 Christian 17   Po R2 Ruben 17
Christian Brenner spürte das als erstes, denn sein Gegner Manfred Eiber übersah den sich bietenden Figurengewinn natürlich nicht und gewann danach die Partie schnell. Am Spitzenbrett hatte es Ruben Mantel mit Gerhard Reis zu tun. Ein unkonventioneller Springerzug, der sogar seinen Gegner überraschte, brachte Ruben den entscheidenden Vorteil und auf lange Sicht auch den Partiegewinn. Am zweiten Brett verlor Vinzenz Pezold eine Figur gegen Karsten Bunk. Zwar bekam er dafür zwei Bauern, aber die Stellung war nicht so gut, dass man schon von einer Kompensation reden konnte. Doch Vinzenz entfachte am Königsflügel einen Angriff, auf den sein Gegner nicht mit den besten Zügen reagierte, was zu einer gewonnenen Stellung für Vinzenz führte. Als er die Zeitnot überstanden hatte, sah sich sein Gegner dazu genötigt die Partie aufzugeben. Die letzte laufende Partie zwischen Heinz Bauer und Klaus Meulner stand ausgeglichen. Zwar versuchten beide noch einen Vorteil zu erlangen, doch schlussendlich einigten sich die Kontrahenten auf ein Remis.

Damit steht Zabo im Pokalfinale gegen Uttenreuth und wird im Mai auf heimischen Terrain um den Bezirkspokal kämpfen.    Thomas Hahn

Po R2 Vinzenz 17    Po R2 Bauer 17                             

 


Die Webseite verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen