Sie befinden sich hier:

2. Mannschaft 2023/2024

Zabo 2 gegen SW Nürnberg Süd 4

In der sechsten Runde der Kreisliga 1 hatten wir SW Süd 4 als Gast.
 
Süd trat nur mit 7 Spielern an, Steffen an Brett 6 erhielt dadurch einen kampflosen Punkt. Bis auf Brett 1 hatten wir an allen Brettern schnell Vorteil erspielt. Andreas an Brett 5 konnte nach einem Schach eine Figur gewinnen und kurze Zeit danach auch die Partie. Oram an Brett 2 und David an Brett 8 meldeten ebenfalls einen Punktgewinn. Somit lagen wir nach kurzer Spielzeit mit 4:0 in Führung.
 
Wie so oft in dieser Saison war der Matchwinner wieder mal Thomas Hahn am Brett 7. Auch Bernd an Brett 3 und Robin an Brett 4 konnten ebenfalls Siege vermelden. Damit lagen wir 7:0 in Führung. H.L. hatte am ersten Brett die ganze Partie über eine ausgeglichene Stellung. Manfred Holl versuchte wenigstens den Ehrentreffer für Süd zu erzielen. Nach 47 Zügen endete die Partie remis und somit der Wettkampf 7,5:0,5 für Zabo. Ein beeindruckender Kantersieg!
 
Am 15.03. sind wir zu Gast bei Jäklechemie 3, dem Tabellenzweiten, von denen uns nur zwei Punkte trennen.
 

 

SW Nürnberg Süd 5 : Zabo 2

ein Bericht von H.L. Hestermann

In der fünften Runde der Kreisliga 1 mussten wir auswärts beim Tabellenletzten Nürnberg Süd 5 antreten. Erstmalig in der Saison konnten wir mit Brett 1 – 8 spielen.
 
Bis auf unserem 1.ten Brett hatten wir an allen Brettern relativ schnell Vorteile erspielt. Steffen Winterfeld (Brett 7) hatte einen starken Königsangriff. An Brett 8 hat Steffen Schöne seinen Gegner in einem Würgegriff. Robin (Brett 5), Andreas (Brett 6) und Oram (Brett 2) meldeten schnelle Siege. Bernd (Brett 4) und Stefan (Brett 5) waren klar im Vorteil. Nachdem Steffen Winterfeld am 7.ten auch Punkten konnte, waren wir mit 4:0 in Führung gegangen. H.L. an Brett 1 bot in gleicher Stellung seinem Gegner remis an und sicherte damit den Mannschaftssieg zum 4,5:0,5.
 
Steffen Schöne (Brett 8) erhöhte dann auf 5,5:0,5 und Bernd (Brett 4) konnte seine zwei Mehrbauern ebenfalls zum Sieg führen. Tragisch endete die Partie von Stefan am Brett 3. Nach einem starken Angriff verteidigte sich der Gegner geschickt. Stefans Qualitätsopfer konterte Schachfreund Bertram und wickelte in ein für ihn gewonnenes Endspiel ab. Endstand 6,5:1,5 für Zabo.
 
Am 23.02. treffen wir dann in Zabo auf SW Nürnberg Süd 4.
 

SG M-R/ Schwabach 2 – Zabo 2

Am dritten Wettkampftag der Kreisliga 1 mussten wir auswärts in Schwabach antreten. Von der Papierform waren wir klarer Favorit, die Tagesform der Spieler entscheidet aber die Partien.
 
An Brett 8 konnte Richard Vorteil für sich erarbeiten, am Brett 2, 6 und Brett 1 hatten Oram, Andreas und H-L ausgeglichene Stellungen. Bernd spielte am Brett 4 ein Endspiel mit zwei Türmen gegen Turm, Springer und Läufer. Spannend und taktisch waren die Partien von Thomas Brett 7 und Stefan Brett 3 angelegt. Robin am Brett 5 hatte leichten Nachteil.
 
Im fortgeschrittenen Mannschaftsverlauf verlor Stefan, Brett 3, erst die Qualität und dann die Partie, Oram remisierte gegen Schachfreund Schanz am zweiten Brett und Richard am Brett 8 meldete seinen Sieg. Zwischenstand 1,5 : 1,5. H - L`s Remis-Angebot lehnte Schachfreund Grimm ab. Thomas Partie wurde von beiden Seiten mit offenem Visier geführt, Andreas Partie war weiter ausgeglichen und Bernd und Robin waren positionell im Nachteil. Andreas remisierte am Brett 6, Robin Brett 5 meldete sein Partieverlust und Bernd konnte die Bauernumwandlung zur Dame nicht verhindern. Somit waren wir auf einmal 4 : 2 hinten.
 
Am ersten Brett konnte H-L seinen leichten positionellen Vorteil im Endspiel mit Turm und Läufer gegen Turm und Springer bei gleichen Bauern weiter ausbauen nachdem der Gegner den Damenflügel öffnete. Thomas am 8ten Brett hatte den Angriff seines Gegners pariert und seine Figuren zum Gegenangriff in Stellung gebracht. An Brett 1 gewann H-L einen Bauern. Das Endspiel Turm und zwei Bauern gegen Turm und einen Bauern war von Schachfreund Grimm nicht mehr zu halten. Nach drohender Daumenumwandlung verkürzten wir auf 4 : 3. Matchwinner war wieder mal Thomas an Brett 8, nach einem Damengewinn punktete er zum 4 : 4.
 
Im neuen Jahr kommt mit SV Postbauer 1 der Tabellenführer am 12.01. nach Zabo.

 

Fünfte Runde Kreisliga 1: ZABO II gegen SV Postbauer

In der fünften Runde hatten wir mit Postbauer den Tabellenführer als Gast in Zabo. Bei einer guten Mannschaftsaufstellung sollte doch was für uns drin sein, aber es lief leider nicht wirklich rund.
 
An Brett 1 und 2 verloren H.L. und Oram in der Eröffnung eine Figur, Stefan an Brett 3
stand gedrückt, Robin an Brett 5 und Steffen an Brett 7 waren einem starken Angriff
ausgesetzt. Thomas an Brett 8 hatte eine geschlossene, ausgeglichene Stellung am Brett und Andreas
an Brett 6 war in offener Stellung im Vorteil. Bernd am 4. Brett, stand einzügig auf Matt,
aber des Gegners König nur von ein paar Bauern geschützt, musste Bernds Konter aushalten.
 
H.L. und Oram am Brett 1 und 2 meldeten den Partieverlust, Steffen und Robin konnten
die Angriffe des Gegners nicht abwehren, 4:0 für Postbauer. Stefan an Brett 3 versuchte durch ein Opfer sich aus der gedrückten Stellung zu befreien und Andreas an Brett 6 agierte zu passiv und verlor seinen Vorteil.
 
Bernd an Brett 4 drohte nun den König des Gegners Matt zu setzten und / oder das einzügige Matt abzuwenden. Thomas an Brett 8 wickelte in ein für ihn vorteilhaftes Endspiel ab. Stefan, Brett 3 meldet den Verlust der Partie und Andreas an Brett 6 verlor leider auch noch. Zwischenstand 6:0 für Postbauer. Bernd an Brett 4 hatte nun ein klar gewonnenes Endspiel und Thomas Gegner an Brett 8 konnte im Bauernendspiel die Damenumwandlung nicht verhindern.
 
Endstand ZABO II : SV Postbauer 2:6.
Der nächste Wettkampf ist am 02.02.2024 bei Nürnberg Süd 5, derzeit Tabellenletzter.
 
 

Zweite Runde in der Kreisklasse 1

In der zweiten Runde spielte Zabo 2 gegen Anderssen / Nürnberg 1978 2. Unsere Favoritenrolle unterstrichen Robin und Andreas mit zwei schnellen Siegen. Nach der Niederlage von Bernd und dem Remis von Stefan und Oram war der Zwischenstand 3 : 2. Steffen stand besser und Thomas hatte einen Mehrbauern, Hans- Ludwig hatte einen Qualiverlust übersah. Steffen konnte dann seinen Sieg vermelden und Thomas bot seinen Gegner, mannschaftdienlich Remis an. Damit war der Mannschaftsieg gesichert.
H.L. konnte seine Stellung erheblich verbessern, aber nach einem weiterem Fehlgriff war die Partie für Schachfreund Rummel entschieden.
 
Damit war der Endstand 4,5 : 3,5 für Zabo und der erste Heimkampf gewonnen. Am 01.12. geht es weiter, Gegner ist dann auswärts Mühlhof / Schwabach 2.
 

Weitere Beiträge...

  1. Saisonstart gegen Zirndorf